Folge 33 – Dschihad im Koran

Heute mit Nina und Marcus

avatar Marcus, avatar Nina

Notizen:

rwpod33 cover

Thema der heutigen Folge:
Dschihad im Koran. Qualität und Relevanz des Konzeptes “Dschihad” (جهاد) im Islam und für Muslime

Dschihad (جهاد), „Heiliger Krieg“ – ein Begriff, der in den meisten Köpfen schnell Bilder von Gewalt und Grausamkeit entstehen lässt. Vor allem seit dem Attentat am 11. September 2001, spätestens seit der Bildung und gewaltsamen Ausbreitung des sogenannten ‚Islamischen Staats‘ ist der Begriff Dschihad ins Bewusstsein der außerislamischen Bevölkerung gerückt. Gemeint ist al-ğihād fī sabīl allāh, wörtl. „das Bemühen um Gottes willen“. Doch was ist Dschihad eigentlich, wer muss das machen und gegen wen richtet er sich? Bei all diesen Fragen ist der Koran (qurʾān) neben dem Hadith (hadīṯ), also den Aussagen des Propheten Muhammad, die wichtigste Quelle für ein umfassendes Bild von der islamischen Auffassung vom Konzept des Dschihad.

Nina hat eine Auswahl der Passagen im Koran untersucht, in denen sich das Wort “Dschihad” als religiöses Konzept findet. Davon berichtet sie umfassend.

Neben der Erläuterung des Begriffs und den theologischen Implikationen dahinter kommen wir auch auf den Koran und den sprachlichen Umgang mit ihm zu sprechen.

Weitere Links:
– Doku “Quran by Heart
Corpus Coranicum – Textdokumentation und historisch-kritischer Kommentar zum Koran
– Koran-Übersetzungen: wikipedia.org/wiki/Koranübersetzung
– Koran-Rezitationen, frei und zum herunterladen: voiceofquran.com (Beispiel des umstrittenen Verses, Sure 9, Vers 5, den Nina vorgelesen hat. Hier zum anhören: quran.com/9/5)

Genannte Themen: Dschihad, Jihad, Koran, Quran, Islam, Muslime, Tafsir, Theologie

Quellennachweis Cover-Bild:
https://www.ida2at.com/halbmondlager-jihad-experiment-germany/